Register for the iXsystems Community to get an ad-free experience and exclusive discounts in our eBay Store.

Mit Win10 auf Freenas zugreifen

nospe

Newbie
Joined
Feb 12, 2020
Messages
25
Hallo Leute!

Ich habe seit geraumer Zeit Freenas 11.3 am laufen. Funktioniert auch soweit.
Ich hab da nun aber eine Verständnis Problem.
Im Moment hat die NAS die IP 10.1.2.50. Netzmaske ist 255.255.255.0
Ich kann da mit meinen Linuxrechnern zugreifen (Protokoll SMB). Die Linuxrechner haben immer 2 Netzwerkanschlüsse.
Eine greift auf das Firmennetzwerk zu und die andere hab ich mit der IP 10.1.2.51 konfiguriert. Diese ist direkt mit LAN Kabel mit der NAS verbunden.
Funktioniert auch einwandfrei.

Jetzt zu meinem Problem.
Ich möchte nun immer verschiedene Win10 Rechner (immer nur einen) per LAN Kabel an das NAS anschließen um dort auf eine Freigabe (meine-daten) zuzugreifen.
Das freigegebene Verzeichnis ist für alle Benutzer freigegeben.
Die verschiedenen Windows10 Rechner möchte ich aber nicht immer konfigurieren sondern sollen auf DHCP stehen bleiben. Das NAS hat ja eine IP.
Ich hab schon folgendes versucht.
Im Explorer \\10.1.2.50@meine-daten eingegeben. Aber der Windowsrechner kann nicht darauf zugreifen bzw. sieht die NAS auch nicht.
Wie lautet die richtige Syntax im Explorer?
Geht das überhaupt? Win10 Rechner DHCP--> NAS 10.1.2.50?

MfG.
 

John Doe

FreeNAS Experienced
Joined
Aug 16, 2011
Messages
479
solange der nas eine feste IP hat und der client im gleichen subnet ist, sollte es gehen

Code:
\\10.1.2.50\ordner
 

Patrick M. Hausen

FreeNAS Expert
Joined
Nov 25, 2013
Messages
1,150
Er will die Clients direkt an das NAS anschließen. Da ist dann kein Switch und auch kein DHCP-Server mehr dazwischen. Deshalb klappt das mit der Adressvergabe für die Clients nicht.

1. Mach auf dem NAS für das Interface IPv6 an.
2. Mach auf den Clients IPv6 an.
3. Benutze keine IP-Adresse sondern "meinnas.local", um Dich mit dem NAS zu verbinden.

Gruß
Patrick
 

nospe

Newbie
Joined
Feb 12, 2020
Messages
25
Hallo Patrick!
Ja, Du hast das richtig verstanden. Mein Problem ist nur, das die WIN10 Rechner im Auslieferungszustand bleiben sollen. Also keine IP einrichten.

Geht das denn wenn ich einen Switch dazwischen hänge? Der müsste ja als DHCP-Server dienen. Das können meines Wissens nicht alle, bzw. müssen diese über eine Weboberfläche erreichbar sein. Eine alternative wäre doch sicher eine alte Fritzbox (mit mind. 2x LAN Ports) dazwischen zu hängen. Diese könnte ja als normaler Router eingerichtet werden oder? Und wie sieht dann der Zugriff vom Windows Rechner aus?

MfG. Nospe
 

Patrick M. Hausen

FreeNAS Expert
Joined
Nov 25, 2013
Messages
1,150
IPv6 ist in Windows 10 per Default an. Ich habe doch oben alles beschrieben.
Du brauchst weder IPv4 noch DHCP, um zwei Geräte zu verbinden ...
 

micneu

FreeNAS Experienced
Joined
Mar 23, 2019
Messages
115
alles schön und gut, bitte mal einen netzwerkplan von deinem netzwwerk.
irgend wie verstehe ich dein beschriebenes netzwerk nicht. normlerweise ist freenas recht simple in einem netzwerk zu nutzen, egal ob win, linux oder macOS.

  • warum 2 nic´s
  • du schreibst was von firmen netz und was ist das andere?
 

Patrick M. Hausen

FreeNAS Expert
Joined
Nov 25, 2013
Messages
1,150
Er will einen Rechner mit einem Kabel direkt an das FreeNAS hängen und ohne weitere Konfiguration zugreifen. Mit IPv6 und mDNS geht das ...
 

micneu

FreeNAS Experienced
Joined
Mar 23, 2019
Messages
115
dhcp server auf den NIC, nur würde ich keinen rechner direkt an eine NIC hängen sondern sowas über eine firewall und vlan lösen.
wie geschrieben, ich verstehe das ziel noch nicht warum er das so machen will.
 

Patrick M. Hausen

FreeNAS Expert
Joined
Nov 25, 2013
Messages
1,150
FreeNAS hat keinen DHCP-Server. Das ist das Problem. Was ist verkehrt an der Anforderung:

NAS - Kabel - Rechner -- was muss ich tun, damit das ohne Infrastruktur geht?
Mein Lösungsvorschlag: IPv6 link-local plus mDNS.

Gruß
Patrick
 

micneu

FreeNAS Experienced
Joined
Mar 23, 2019
Messages
115
kann ja sein das man keine infrastrucktur hat, nur dann setze ich auch kein FreeNAS ein, macht doch kein sinn für mich.
oder eine jail mit einem dhcp server auf die NIC gepinnt. ich möchte einfach erleuchtet werden warum man das so machen will.
ich sage immer freenas ist kein spielzeug, das ist ein profi werkzeug (ich bin auch noch am anfang und kann noch nicht alles)
 

Patrick M. Hausen

FreeNAS Expert
Joined
Nov 25, 2013
Messages
1,150
Er hat ein Netz. Er will an dem Netz vorbei mit einem Kabel an einen anderen Port des FreeNAS. Warum ist doch nicht mein Bier ...
 

John Doe

FreeNAS Experienced
Joined
Aug 16, 2011
Messages
479
Er will die Clients direkt an das NAS anschließen. Da ist dann kein Switch und auch kein DHCP-Server mehr dazwischen. Deshalb klappt das mit der Adressvergabe für die Clients nicht.

1. Mach auf dem NAS für das Interface IPv6 an.
2. Mach auf den Clients IPv6 an.
3. Benutze keine IP-Adresse sondern "meinnas.local", um Dich mit dem NAS zu verbinden.

Gruß
Patrick
jap, da shab ich wohl überlesen.
Cooler lösungsvorschlag! Kannte ich noch nicht.
 

nospe

Newbie
Joined
Feb 12, 2020
Messages
25
Also, ich will nun versuchen zu beschreiben wie mein Netzwerk aussieht. Damit es jeder versteht.
Ich habe einen Firmen-PC der zwei LAN Anschlüsse hat (Linux-PC).
LAN_1 hat eine feste IP die mir zugeteilt wurde. So kann ich mich im Firmennetz bewegen. Auf SMB Freigaben der Firma zugreifen um mir eventuell Daten auf meinen Rechner zu holen oder auf Firmen Freigaben ablegen.
Ich hole mir also Daten vom Firmennetzwerk auf meinen Firmen PC und speichere diese geordnet auf meiner NAS. Bei meiner NAS hab ich ja selbst Kontrolle über diese und brauche keinen Admin unserer Firma. Kann mir also selbst Freigaben erstellen Berechtigungen vergeben und Daten dort ablegen so wie ich es will.

Also hab ich den LAN_2 Port selber eine IP vergeben (10.1.2.51 /255.255.255.0).
Freenas hab ich die IP 10.1.2.50 /255.255.255.0 vergeben. So kann ich mit einem LAN kabel den LAN_2 Port mit der NAS direkt verbinden.
Funktioniert auch einwandfrei.

Ich muss nun immer mal auf Windows10 Rechner (sind frisch mit WIN10 Image bespielt) Software aufspielen die sich auf meiner NAS befindet.
Also hatte ich die Idee, den Windows10 Rechner mit der NAS zu verbinden um von dort die Software und Daten zu holen.
So brauch ich nicht immer mit USB Sticks herumhantieren.
Also LAN-Kabel zwischen Firmen-PC und NAS getrennt und Win10 Rechner mit der NAS verbunden.
Leider hab ich keinen Zugriff auf die NAS. Wird nicht angezeigt. Das geht nur wenn ich den Windows PC eine IP vergebe. Will ich aber nicht jedes mal machen weil wenn man es vergisst wieder zurückzustellen kommt der Anruf vom Kunden warum er nicht in sein Netz kommt.
Lasse ich es bei der Voreinstellung (IP wird zugeteilt) funktioniert der Zugriff über den Explorer nicht.
Das ist mein Problem.

Den Tipp von Patrick hab ich noch nicht getestet

1. Mach auf dem NAS für das Interface IPv6 an.
2. Mach auf den Clients IPv6 an.
3. Benutze keine IP-Adresse sondern "meinnas.local", um Dich mit dem NAS zu verbinden.

Mfg. Nospe
 

micneu

FreeNAS Experienced
Joined
Mar 23, 2019
Messages
115
Ok, und was ist mit meinem Vorschlag eine jaul mit einem dhcp-Server der auf dem 2. Port lauscht?
 
Top