Register for the iXsystems Community to get an ad-free experience and exclusive discounts in our eBay Store.

[HowTo] Load Cycles der Festplatten begrenzen

rolfhartmut

Newbie
Joined
Oct 22, 2011
Messages
19
Hallo zusammen,
habe in meinem NAS (8.02) 4xSeagate 2TB Festplatten HD204UI eingebaut, die alle nach ca 10 sec die Köpfe parken und den Wert load/unload cycle (225) permanent erhöhen.
Bei einer Betriebszeit von ca 500h und 40 Powerzyklen ist der Wert 6200.
Dies wird über kurz oder lang zu einem Plattenausfall führen, die platten vertragen ca 300.000 Zyklen.
Mein Win7 Rechner mit der gleichen Festplatte hat bei 2700 Stunden gerademal 575!
Nach vielem googeln und experimentieren habe ich eine Einstellung gefunden, die den Zähler um 3-4 pro Tag erhöht, ganz normale Werte.
Folgende Einstellungen sind die Lösung:
Zeige alle Datenträger > Festplattenstandby: 60min
> Erweiterte Energieverwaltung: 254
> Lärmunterdrückung: Disabled

Hoffe, damit geholfen zu haben.

Rolfhartmut
 

Teddie

FreeNAS Experienced
Joined
Feb 26, 2012
Messages
159
Habe ein ähnliches Problem, habe gerade mal die entsprechenden Einstellungen gemacht - mal schauen ob es besser wird.
Das Problem scheint jedoch Versionsspezifisch zu sein - 8.0.1 hatte das Problem nicht, 8.0.2 war es da, 8.0.3 wurde es besser, 8.0.4 (mm) war es weg. :-D
 

PrincePaul

FreeNAS Experienced
Joined
Feb 26, 2012
Messages
225
ja das wollte ich auch gerade schreiben.

meine Platten sind neu noch nichtmal eine Woche in Betrieb und haben jetzt schon 4000 Load Cycles
 

PrincePaul

FreeNAS Experienced
Joined
Feb 26, 2012
Messages
225
hab mal bisschen rumprobiert bestes Ergebnis hab ich wenn ich die Erweiterte Energieverwaltung komplett deaktiviere dann sinds "nur" 17 Zähler die Stunde
bei 254 sinds dann schon 25.

Aber da mir meine Platten dafür zu schade sind ist mein NAS momentan komplett aus ... hoffe 8.3 ändert das

PS: @kadder: dein Blog ist echt cool ;) hat mir auf jedenfall beim Feintuning fürs DLNA sehr geholfen
 

tmueko

Newbie
Joined
Jun 5, 2012
Messages
63
Für WD-Platten gibt es da das tool "wdidle" oder so für linux und dos, weil die da ein echtes Problem mit haben.
 

PrincePaul

FreeNAS Experienced
Joined
Feb 26, 2012
Messages
225
Ich weiß aber das gilt nicht für alle WD Platten

die EARS und EARX sind da z.B. nicht enthalten
hab bei mehreren gelesen die das Tool trotzdem benutzt haben und dannach die Platten eine Leserate von 9MB/s hatten
 

tmueko

Newbie
Joined
Jun 5, 2012
Messages
63
WD20EARX haben dieses Problem! Jedenfalls hab ich hier 4 x WD20EARX mit load-count > 20k.
 

PrincePaul

FreeNAS Experienced
Joined
Feb 26, 2012
Messages
225
ich weiß :D zumindest bei FreeNAS 8.2
aber das Tool funktioniert damit nicht ...
 

tmueko

Newbie
Joined
Jun 5, 2012
Messages
63
Kurz mal die Kiste unter Linux gebootet und mit der Linux-version abgeschaltet ...
 

PrincePaul

FreeNAS Experienced
Joined
Feb 26, 2012
Messages
225
und du hast immer noch die Schreibraten wie vorher?
ich hab gehört damit soll es wohl Probleme gegeben haben, wobei das ja eigentlich nix mit den Energiesparfunktionen zutun hat.

hast also einfach nen linux boot stick erstellt?
welche linux variante hast du dafür benutzt?

Nachtrag:

Hast recht die EARS hats noch aber meine sollten das nichtmehr haben:

WD20EADS, WD20EARS, WD15EADS, WD15EARS, WD10EADS, WD10EARS, WD8000AARS, WD7500AADS, WD7500AARS, WD6400AADS, WD6400AARS, WD5000AADS, WD5000AARS
(von Western Digital gelistete HDD´s mit dem Fehler)


Ich habe ehrlich gesagt son bisschen angst das meine Platten dannach auch langsamer werden
deshalb nutzte ich mein NAS momentan so gut wie gar nicht und warte auf FreeNAS 8.3 weils meiner Meinung nach an 8.2 liegt
 

tmueko

Newbie
Joined
Jun 5, 2012
Messages
63
Had Trinity Rescue genommen und das statisch kompilierte tool nachgeladen. Das Problem ist weg. Langsamer ist das Teil auch nicht.
 

PrincePaul

FreeNAS Experienced
Joined
Feb 26, 2012
Messages
225
ich hab mich mal mit dem WD Support in Verbindung gesetzt
mal schauen was die sagen...
 

PrincePaul

FreeNAS Experienced
Joined
Feb 26, 2012
Messages
225
Hab jetzt auch über Linux das idle3 tool benutzt und den Timer auf 255 gestellt uns siehe da alles im normalen Bereich.


Der WD Support hat übrigends folgendes geschrieben:

Das Idle-Tool wurde eigentlich nur für RE Platten entworfen. Offiziel funktioniert das Tool mit keiner anderen Platte. Leider unterstützen wir den Einsatz auch dementsprechend nicht bei Platten außer der RE Reihe.

Leider kann ich nur das ausprobieren vorschlagen.
 

ObiTobi

FreeNAS Experienced
Joined
Jul 12, 2013
Messages
234
Da ich neu bei FreeNAS und BSD bin - womit kann ich mir die Load-Cyklen anzeigen?
 

PrincePaul

FreeNAS Experienced
Joined
Feb 26, 2012
Messages
225
Hey,

du aktivierst in der WebGUI den Dienst SSH
und connectest mithilfe des Tools Putty als root auf dein NAS.
Anschließend kannst du mit dem Befehl

smartctl -a /dev/ada0

die Smart Werte der 1. Festplatte anzeigen lassen u.a. auch die Load Cycles, wenn du mehrere Festplatten eingebaut hast, änderst du hinten einfach die Zahlen z.b. 2. Festplatte ada1, 3. Festplattte ada2 und so weiter...

Gruß
PrincePaul
 

ObiTobi

FreeNAS Experienced
Joined
Jul 12, 2013
Messages
234
Hallo,

danke hatte ich schon gestern gefunden ;)
Wenn ich mir diesen Thread aber durchlese - womit ist das jetzt begründet, dass die Load-Cyklen mal so schnell nach oben gehen und mal nicht?
Spontan wurde ich behaupten, dass die smartctl-Tools "komisch" sind.
Zumindest bei meinen Platten Seagate ST4000DM000 und FreeNAS 9.1 sieht es so aus, dass unter Erweiterte Energieverwaltung zwingend der Wert 254 stehen muss. Trage ich da was anderes ein, geht der Zähler alle paar Sekunden nach oben.

Tobi
 

ringhut

Newbie
Joined
Sep 17, 2013
Messages
10
Hallo,

ich habe eine Lösung für die Load-Cyklen bei allen WD Festplatten.
 
Top