Register for the iXsystems Community to get an ad-free experience and exclusive discounts in our eBay Store.

FreeNas Updaten Neuinstallation nach Crash-Festplattenanbindung

Client1985

Junior Member
Joined
May 2, 2020
Messages
12
Guten Abend zusammen,

ich bin neu hier im Forum und habe mich wegen einem Problem angemeldet. Vielleicht kann ich auch was dazu lernen.
Ich habe mir vor paar Jahren ein Freenas gebastelt. Es musste nicht viel können, sondern einfach meine Dokumente, Fotos usw. auf einem externen Platz speichern und gleichzeitig von meinem Netzwerk aus Erreichbar sein. Das heißt ich habe das FreeNas vielleicht 30mal im Jahr für eine Stunde eingeschaltet. Es lief also nicht im Dauerbetrieb. Das ist auch die Jahre schön stabil gelaufen und machte was es soll.
Doch heute hat er sich verabschiedet. Er startet und wenn auf dem Bildschirm dieses Fenster mit den verschiedenen Option auftaucht, kommt das Fenster noch mal und noch mal. Es wird also auch keine IP vergeben.
Naja ist für mich nicht weiter schlimm. Von den Sachen gibt es Updates. Aber ich habe mitlerweile gesehen, dass die neuen Version sehr schön und modern aussieht. Ich glaube ich habe noch Freenas 8 .
Um nun auf meine Frage zu kommen. Ist es möglich, wieder mit 2 frischen USB Sticks die aktuelle Freenas Version zu installieren und vorallem die Festplatten wieder einzubinden ohne die Daten darauf zu verlieren? Sprich ohne Formatierung? Eine Sicherungsdatei kann ich vom aktuellen leider nicht exportieren, da ich keinen Zugriff auf das Web Interface habe.
Würde mich freuen wenn jemand einen Tipp für mich hat.

Schönen Abend und Wochenende

Eugen
 

Yorick

Neophyte Sage
Joined
Nov 4, 2018
Messages
1,256
Yup, geht. FreeNAS 11.3 ist jedoch recht brutal fuer USB, ueberlege Dir, stattdessen von USB auf SSD zu installieren. Intel 320 40GB sollte auf eBay wohlfeil sein.

Sicherungsdatei lebt auf /var/db/system/config-xxx/some-sub-dir. Ob man jetzt so einfach von 8 ? 9? auf 11.3 kann und die Datei einliest, ist eine gute Frage. Bestimmt nicht unterstuetzt. Einfacher, von vorne loszulegen.

jails sind inzwischen iocage, nicht mehr warden, aber es klingt so, als haettest Du keine Jails verwendet.

feature flags auf dem Pool: Erst dann auf 11.3 bringen, wenn 11.3 stabil laeuft und Du sicher bist, dass Du da bleibst. Der Pool ist lesbar unter jeder FreeNAS Version, aber schreiben laesst sich nach update der Feature Flags nur noch auf 11.3.
 

Client1985

Junior Member
Joined
May 2, 2020
Messages
12
Guten Abend Yorick,

das freut mich zu hören, dass es geht.
Das Betriebssystem wollte ich auch am Anfang schon auf einer Festplatte laufen lassen. Problem ist nur mit dieser Hardware, habe ich leider nur 2 SATA Anschlüsse und die sind beide belegt. Aber du hast recht. Vielleicht lege ich mir was anderes zu.

Wegen der Sicherungsdatei: Ich hatte es schon versucht aber der Stick wo mein Freenas drauf ist, wird so unter Windows nicht erkannt und ich habe leider keinen Zugriff drauf. Oder gibt es hierfür spezielle Software? Ein Versuch wäre es wert. Es gibt allerdings auch Sachen drauf von denen ich kein Backup habe. Das ist die Frage. Wenn ich nun das neue Freenas installiere, wird er meine Festplatten und die Ordner automatisch erkennen und ich kann quasi weiter machen. Sprich was passiert wenn er die Sicherungsdatei nicht einlesen kann.

Was Jails sind, weiß ich jetzt nicht. Kenne zwar den Begriff, aber habe es nie benutzt. Habe nur die Festplatten eingebunden auch die verschiedenen Unterordner erstellt. Dann die zwei Benutzer (meine Frau und ich ) angelegt und mehr nicht. Hatte noch einen Befehlt, dass das System automatisch abschaltet falls es jemand vergisst und einen Mediaserver als Plugin.

Vielen Dank schon mal
 

Yorick

Neophyte Sage
Joined
Nov 4, 2018
Messages
1,256
wird er meine Festplatten und die Ordner automatisch erkennen und ich kann quasi weiter machen
Korrekt der Pool wird importiert. Auf dem Pool ist auch /var/db/system, nicht auf dem Boot Stick.

einen Mediaserver als Plugin
Das ist ein jail. Laeuft auf warden, das seit 11.3 weg ist. Du koenntest auf 11.2 gehen, warden plugin nach iocage bringen, dann 11.3 - koennte aber wahrscheinlich einfacher sein, das Plugin einfach neu aufzusetzen.

Problem ist nur mit dieser Hardware, habe ich leider nur 2 SATA Anschlüsse und die sind beide belegt
USB sollte nach wie vor gehen solange es USB 2, nicht 3 ist - aber die Sticks sterben schneller als SSD. So Du PCIe hast, kannst Du immer einen LSI 9200-8i in IT Mode reinstecken mit SAS zu 4xSATA Kabel. Die sind so um die 40-50 Oecken auf eBay, zumindest hier in den USA. Das waere ein eigenes Projekt, zu schauen was verfuegbar ist und was sinnvoll ist.
 

Client1985

Junior Member
Joined
May 2, 2020
Messages
12
Guten Morgen Yorick,

vielen Dank noch mal für die Informationen.
Also der Mediaserver macht mir jetzt erst mal keine Kopfschmerzen. Wie du sagst, kann ich diesen neu machen.
Ich fasse also noch mal zusammen ob ich so richtig verstanden habe:

Ich entferne nun den Stick mit meinem aktuellen FreeNas drauf. Vermutlich ist dieser defekt. Nehme einen neuen USB2 Stick und installiere da drauf die neue Version von Freenas. Aktuell, solange ich keine andere Hardware habe, muss ich es erst mal so machen. Ob ich dann eine neues Mainboard kaufe oder auf einen LSI 9200-8i gehe muss ich schauen. Den LSI bekomme ich leider nur aus China und in der aktuellen Kriese wird die Lieferzeit wahrscheinlich sehr lange sein. Ich tendiere aber eher ein anderes Mainboard zu kaufen.
Danach sollten die Festplatten und meine erstellten Ordner automatisch erkannt werden. Und ich kann erst mal so weiter arbeiten.
 

Yorick

Neophyte Sage
Joined
Nov 4, 2018
Messages
1,256

Client1985

Junior Member
Joined
May 2, 2020
Messages
12
Okay danke. Ich versuche es mal nun mal alles wieder zum laufen zu bekommen und melde mich dann!
Vielen Dank schon mal und einen schönen Sonntag
 

Client1985

Junior Member
Joined
May 2, 2020
Messages
12
Hallo Yorick,

habe nun das neue System installiert, doch irgendwas scheint da falsch gelaufen zu sein.
Ich habe zwei neue USB Sticks genommen. Einen habe ich bootfähig gemacht und da das Installationsimage drauf gemacht. Den anderen einfach Formatiert.
Danach die Installation gestartet und auf den leeren Stick installiert.
Eigentlich kann man da ja nicht viel falsch machen.
Wenn ich nun starte, läuft es zügig durch, die Treiber werden geladen usw. Doch dann erscheint die Meldung:
" Trying to mount root from zfs:freenas-boot/root/default"
Diese meldung bleibt ca 10min so stehen bis es dann kurz weiter geht. Später dann erscheint die Fehlermeldung:
" Middlewared failed to start,system will not behave correctly!"
und es erscheint auch immer die Meldung:
"Failed to run middleware call. Deamon not running?"

Diese Meldung erscheint zum schluss die ganze Zeit und bis zur Console komme ich nicht.

Gab es hier ein Problem bei der Installation oder hast du einen Tipp wo ich den Fehler suchen kann?

Liebe Grüße

Eugen
 

Yorick

Neophyte Sage
Joined
Nov 4, 2018
Messages
1,256
Keine Ahnung. So es nicht der Stick ist.
 

Client1985

Junior Member
Joined
May 2, 2020
Messages
12
Yorick,

jetzt muss ich dir aber ein Bier ausgeben. :)Dein Tipp war Gold richtig.
Ich habe den schnellsten USB Stick genommen den ich da habe. USB3 mit 64GB von Sandisk. Habe diesen in USB2 Port rein gesteckt und noch mal drauf installiert. Diesmal hat die Installation 4min gedauert. Gestern waren es 3 Stunden. Auch der Start ist jetzt sehr schnell und dauert keine Minute bis die Console kommt. Letztes Problem ist nun, dass meine Netzwerkkarte nicht erkannt wird. Er vergibt keine IP und meldet watchdog timeout.
Ich glaube da kaufe ich mir mal eine neue Netzwerkkarte. Onboard habe ich leider nur 10/100. Deshalb die externe Karte mit 100/1000.
 

Client1985

Junior Member
Joined
May 2, 2020
Messages
12
Yorick,

jetzt muss ich dir aber ein Bier ausgeben. :)Dein Tipp war Gold richtig.
Ich habe den schnellsten USB Stick genommen den ich da habe. USB3 mit 64GB von Sandisk. Habe diesen in USB2 Port rein gesteckt und noch mal drauf installiert. Diesmal hat die Installation 4min gedauert. Gestern waren es 3 Stunden. Auch der Start ist jetzt sehr schnell und dauert keine Minute bis die Console kommt. Letztes Problem ist nun, dass meine Netzwerkkarte nicht erkannt wird. Er vergibt keine IP und meldet watchdog timeout.
Ich glaube da kaufe ich mir mal eine neue Netzwerkkarte. Onboard habe ich leider nur 10/100. Deshalb die externe Karte mit 100/1000.
Hm ne muss weiter nach dem Fehler suchen. Auch das Onboard geht nicht. Er meldet watchdog timeout (missed tx interrupts) -recovering.
Werde mal google befragen
 

Yorick

Neophyte Sage
Joined
Nov 4, 2018
Messages
1,256
USB3 überhitzt schnell. USB3 stick im USB2 port ist eine Lösung. Ältere USB 2 sticks können auch zuverlässig sein.

Mir war das nach dem zweiten toten Stick zu viel, seitdem predige ich SSD Bootmedium :)
 

Yorick

Neophyte Sage
Joined
Nov 4, 2018
Messages
1,256
Auch das Onboard geht nicht
Du bist auf einer neuen Version, koennten Treiber sein. Intel ist gut unterstuetzt; Realtek eher nicht.
 

Client1985

Junior Member
Joined
May 2, 2020
Messages
12
Danke! Habe mal eine Intel Karte bestellt. Hoffe das es nachher funktioniert.:)
 

Client1985

Junior Member
Joined
May 2, 2020
Messages
12
Hallo Yorick,

vielen Dank für deine Tips! Die neue Intel Netzwerkkarte ist heute angekommen und es läuft nun perfekt. Das system fährt sehr schnell hoch und auch im Dashboard ist alles schön ruhig.
Das einzige, was nicht passiert ist, ist dass er meine Freigabeordner wiederherstellt. Muss ich hierzu etwas machen? Oder sollte es automatisch passieren? Unter Storage-Disks- sehe ich meine beiden Festplatten. Unter Sharing-Windows Shares allerdings keine Ordner.
Hast du mir da einen letzten Tipp das System wiederherzustellen?

Bin mir nicht sicher ob ich dann auf Import Disk gehen muss. Möchte es aber nicht einfach probieren, nicht das nachher die Daten ganz weg sind.

Grüße
 
Last edited:

Yorick

Neophyte Sage
Joined
Nov 4, 2018
Messages
1,256
Shares werden nicht automatisch erstellt. Das ist Konfiguration des Betriebssystems, nicht des Pools. Zum Thema "wie setze ich auf FreeNAS Windows Shares auf" gibt es zig Anleitungen. Hier ist meine bevorzugte Methode: https://youtu.be/9Xsgsap0wgQ
 

Client1985

Junior Member
Joined
May 2, 2020
Messages
12
Ou Okay.Habe gehoft diese werden wiederhergestellt.
Naja werde ich die mal ausbauen und erst mal alles auf den PC kopieren. Dann die Shares erstellen und alles wieder zurück!
Vielen Dank noch mal.
 

Yorick

Neophyte Sage
Joined
Nov 4, 2018
Messages
1,256
Wieso ausbauen? Share ist nur eine Zugriffsmethode, Deine Dateien bleiben erhalten.
 

Client1985

Junior Member
Joined
May 2, 2020
Messages
12
Hm....Stehe gerade voll auf dem Schlauch. Aber vielleicht sollte ich erklären, wie ich es bis jetzt gemacht habe.
Ich habe damals FreeNas8 installiert und die Benutzer angelegt. Danach habe ich soweit ich es noch weiß, die Festplatten eingebunden.
Anschließend bin ich auf Windows Freigabe und habe dann dort einen Ordner Namens "Dokumente" erstellt. Danach einen Ordner namens "Bilder" usw.
Jetzt müsste ich wieder die Festplatten erst mal importieren oder?
Danach kann ich ja nicht einfach wieder die Ordner erstellen? Oder werden die dann angezeigt welche ich erstellt habe?
Da muss ich glaube ich noch mich informieren wie man es richtig macht. Ich glaube über die funktion Pool?
 

Yorick

Neophyte Sage
Joined
Nov 4, 2018
Messages
1,256
Deine Daten sollten da sein, unter Storage -> Pools.

Du kannst sehen, was da ist: Erstelle eine neue SMB Freigabe und die UI laesst Dich durch die Ordner durchklicken.

Die Windows Freigaben sorgen nur dafuer, dass samba die datasets - oder Ordner - via SMB auf dem Netz verfuegbar macht. ACLs sollte noch da sein, wie sie vorher waren. User und Gruppen muessen auf FreeNAS neu erstellt werden, so, dass sie zu den ACLs passen, die noch auf den Daten sind.
 
Top