Register for the iXsystems Community to get an ad-free experience and exclusive discounts in our eBay Store.

Festplattenspeicher verschwunden

Joined
Apr 1, 2019
Messages
13
Thanks
0
#1
Hallo,

es sieht wohl so aus, als dass ich irgendetwas am System getestet habe und nun fehlt massiv Speicherplatz. Es sind 4x10TB Platten verbaut, was netto 29TB hergibt. Davon sind etwa 8,6TB mit Daten belegt. Es sollten also rund 20 TB freier Speicherplatz angezeigt werden. Allerdings sind es nut 7,75TB. Wo ist der Rest geblieben?

Da brauch ich Hilfe, denn ich kann nirgends den restlich belegten Speicherplatz finden. Für Hinweise bin ich echt dankbar.

Diskbelegung2.PNG

Diskbelegung.PNG
 

emk2203

FreeNAS Experienced
Joined
Nov 11, 2012
Messages
421
Thanks
52
#2
Mach zuerst mal ein zpool list um zu sehen, welche Pools du hast (evtl. nicht eingehängt) und wo der Speicher hingeht. In der zweiten Spalte [SIZE] müsstest du dann deinen gesamten verbauten Speicher sehen abzüglich der redundanten Parity-Informationen. Bei 100TB und RAIDZ2 bleiben dir z. B. 70TB übrig, mit deinen 29TB kommt das hin bei dir. Aus dem df geht nicht hervor, wo die restlichen 5TB abgeblieben sind.
 

emk2203

FreeNAS Experienced
Joined
Nov 11, 2012
Messages
421
Thanks
52
#4
Und dann zfs list, um zu sehen, ob du nicht gemountete datasets hast. Und so weiter, bis du die fehlenden TB gefunden hast.
 

emk2203

FreeNAS Experienced
Joined
Nov 11, 2012
Messages
421
Thanks
52
#6
Du hast in Storage 17.7T used. 17.7T + 3.96T in Storage/Media + 7.77T available macht 29.43T insgesamt - passt. Das Kroppzeuch im Mega-Bereich kann man ja ignorieren. Also hast du in das dataset Storage deine Daten geschrieben, vielleicht sollten die im dataset Storage/Media landen? Da scheint nichts zu fehlen.

Sieht man vielleicht besser, wenn du df -cH -t zfs | grep T[[:space:]] statt nur df machst. Ist sonst sehr unübersichtlich.
 
Last edited:
Joined
Apr 1, 2019
Messages
13
Thanks
0
#7
Das die Rechnung bzgl. Speicherplatz stimmt, ist mir klar. Die Daten sind sämtlichst vor einigen Wochen von einem QNAP zum neuen Server kopiert. Auf dem sind es nachwievor ~8.5TB.

Bis vor ein paar Tagen war die richtige Speichergröße auf dem neuen Server angezeigt. Möglicherweise hab ich dort durch Einstellungen eine Kopie sämtlicher Daten erstellt. Dies würde den belegten Speicherplatz erklären. Nur finde ich das nicht wieder. Daher müssen diese Daten irgendwo stehen und das ist meine Frage.

Es dürften nicht mehr als eben diese ~ 8.5Tb belegter Speicherplastz vorhanden sein.
 

emk2203

FreeNAS Experienced
Joined
Nov 11, 2012
Messages
421
Thanks
52
#8
Hast du denn jetzt schon in Storage geschaut, ob da Daten sind, die eigentlich in Storage/Media gehören? Das ist nämlich der häufigste Fehler bei sowas, ist mir auch schon mehrfach passiert. Ich geh mal davon aus, dass du keine snapshots hast, die würden defaultmäßig mit zfs list mit angezeigt werden. EDIT: Nur nicht bei FreeNAS, da sind sie standardmäßig versteckt.

Ansonsten solltest du mal sowas wie rmlint über deine Platten laufen lassen, da siehst du sofort, ob Duplikate oder Datenmüll da sind. Sind allerdings ein paar Schritte, erst Jail installieren, datasets einbinden, dann im Jail rmlint installieren.
 
Last edited:
Joined
Apr 1, 2019
Messages
13
Thanks
0
#9
Storage habe ich mehr als einmal durchgeschaut, da sind keine doppelte Daten. Wenn ich die jeweilige Größen der Ordner zusammenrechne, komme ich auf die 8,5TB. Höchstwahrscheinlich hab ich doch einen Snapshoot gestartet, anders kann ich mir die Belegung nicht erklären. Denn damit hab ich rumexperimentiert.
 

emk2203

FreeNAS Experienced
Joined
Nov 11, 2012
Messages
421
Thanks
52
#10
Dann mach mal zfs list -t snapshot, dann siehst du sie. Ich muss mich korrigieren: Bei FreeNAS werden im Gegensatz zur Oracle Dokumentation von zfs snapshots nicht angezeigt. Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du tatsächlich soviel Speicherplatz durch einen vergessenen Snapshot verbrätst.
 
Joined
Apr 1, 2019
Messages
13
Thanks
0
#11
Ich danke dir für deine Geduld und Hilfe. Habe die Ursache gefunden. Wie sagt das alte EDV Sprichwort? Die meisten Fehler baust du dir selbst ein! So auch in diesem Fall.

Allerdings ist das Vorgehen für mich nicht nachvollziehbar. Es sind mehere Ordner angelegt und jeden hatte ich überprüft. Allerdings nicht bis in die letzten Winkel. In einem Ordner/Unterordner waren sämliche anderen Ordner enthalten, die nichts darin zu suchen hatten. Nicht nur das, sondern in diesem Unterordner war auch noch der übergeordnete Ordner enthalten und somit die Daten doppelt vorhanden. Für mich nicht nachvollziehbar, wie die dort hin gekommen sind.

Jedenfalls ist der Speicher wieder frei gegeben und die ~17TB sind wieder vorhanden.
 

vikozo6

FreeNAS Experienced
Joined
Oct 16, 2015
Messages
252
Thanks
1
#12
will ich mitlesen, den seit dem update auf die neuste version bin ich von 50% DiskAuslastung auf 80% gestiegen
 
Joined
Apr 1, 2019
Messages
13
Thanks
0
#13
Ich kann dir da nicht weiterhelfen, denn nachwievor ist es für mich nicht nachvollziehbar, unter welchen Umständen sämtliche Ordner in einem Unterordner verschwinden können. Den Kopiervorgang hätte ich eigentlich sehen sollen, hab ich aber nicht. Mit Drag and Drop ist dies nicht möglich gewesen, denn dies hätte komplett über Win Explorer laufen müssen. Zumal zZ sämtliche Aktivitäten per WLAN passieren. Einen Dateimanager hat FreeNAS nicht.

Also, die Frage bleibt, wie konnte dies geschehen?
 
Top